Skip to main content

Sulzfelder Weihnachtsbasar fällt auch aus

Gemeinde Gondelsheim sagt ihren Weihnachtsmarkt ab

Kein Budenzauber in Gondelsheim. Die Entscheidung sei der Gemeinde nicht leichtgefallen, erklärt Bürgermeister Markus Rupp. Theoretisch wäre der Weihnachtsmarkt jedoch möglich gewesen.

Der Gondelsheimer Weihnachtsmarkt, der am dritten Adventswochenende geplant war, findet nicht statt. Zuvor hatte bereits Knittlingen ihren Weihnachtsmarkt abgesagt. Foto: Jens Kalaene / dpa

Nach Knittlingen hat nun auch die Gemeinde Gondelsheim coronabedingt ihren Weihnachtsmarkt abgesagt. „Das ist eine Entscheidung der Vernunft, die uns alles andere als leichtfällt“, versichert der kürzlich wiedergewählte Bürgermeister Markus Rupp (SPD).

Man habe sich gemeinsam mit der mitveranstaltenden Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine (AGG) für die Absage entschieden, betont der Rathauschef.

Der Budenzauber in Gondelsheim war ursprünglich am dritten Adventswochenende (10. bis 12. Dezember) geplant.

Der Weihnachtsmarkt wäre mit 2G-Regel möglich gewesen

Zwar wäre der Weihnachtsmarkt im Rahmen der Corona-Alarmstufe unter der 2G-Regelung möglich gewesen, doch aus Sicht der Gemeinde und der AGG gab es mehrere Gründe, die eindeutig für eine Absage sprachen.

„Wir können doch nicht Werbung für den Weihnachtsmarkt machen, während täglich die Inzidenzen steigen und sich die Krankenhäuser füllen. Es ist einfach nicht die richtige Zeit dafür“, meint der AGG-Vorsitzende Marc Bürker.

„Organisatorisch hätten wir das hinbekommen, aber um welchen Preis?“, fragt Bürgermeister Rupp und gibt gleich selbst die Antwort: „Kein Unterhaltungsprogramm, Abstandsregeln, weniger Besucher – damit würde die gewohnte vorweihnachtliche Stimmung fehlen, die den Gondelsheimer Weihnachtsmarkt auszeichnet.“ Auch die Vereine hätten bereits Bedenken geäußert, ergänzt Bürker: „Bei einem so eingeschränkten Angebot stellt sich schlicht die Frage der Wirtschaftlichkeit.“

Mögliche Szenarien des Weihnachtsmarkts wurden durchgespielt

Man habe in den vergangenen Tagen immer wieder mögliche Szenarien durchgespielt und sich ständig abgestimmt, berichtet Rupp. Da jedoch nur wenig Hoffnung auf eine Besserung der Corona-Lage in den Wochen bis zur geplanten Veranstaltung bestehe, sei „schweren Herzens die Absage die vernünftigste Entscheidung“, betont der Bürgermeister.

Es ist einfach nicht die richtige Zeit dafür.
Marc Bürker, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine

Wie Rupp weiter mitteilt, fällt neben dem Weihnachtsmarkt auch die traditionelle Senioren-Weihnachtsfeier in der Saalbachhalle aus. „Aber wie im Vorjahr werden wir uns für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger wieder etwas Besonderes als Ersatz einfallen lassen“, verspricht der Gondelsheimer Bürgermeister.

Weihnachtsbasar in Sulzfeld fällt aus

Daneben fällt wie im Vorjahr auch der Sulzfelder Weihnachtsbasar aus. Das teilt Diana Krauß vom Hauptamt der Gemeinde Sulzfeld mit.

Nachdem in Baden-Württemberg am 16. November die Alarmstufe in Kraft getreten ist, hätten laut Krauß „einige Teilnehmer des Sulzfelder Weihnachtsbasars mitgeteilt, dass sie aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht am Weihnachtsbasar teilnehmen können beziehungsweise ihre Teilnahme kritisch hinterfragen“.

Der Gemeinde sei es daher nicht möglich, „einen ordentlichen Markt anzubieten“, deshalb müsse man „diesen leider auch in diesem Jahr absagen“. Das Wohl und die Gesundheit der Teilnehmer sowie der Bevölkerung stehe an erster Stelle, betont Krauß und bittet die Bevölkerung um Verständnis.

nach oben Zurück zum Seitenanfang