Skip to main content

Interview

Investor erklärt seine umstrittenen Pläne für die Melanchthon-Höhe in Bretten

Ein 80-Meter-Turm soll das neue Aushängeschild von Bretten werden - die Pläne sorgen jedoch für kontroverse Diskussionen. Zudem irritiert der Investor mit irreführendenden und falsche Angaben zu seinen Projekten. Im Interview nimmt Firmenchef Volker Gairing Stellung.

Im Pressegespräch: (von links) Architekt Istvan Alexander Toth, Volker Gairing, Geschäftsführer der BVA-Gruppe aus Stuttgart, und Brettens Stadtbaudirektor Karl Velte, die die Planungen zum Projekt „Melanchthonhöhe” erläutertn Foto: Thomas Rebel

Die Pläne zur Bebauung der Melanchthon-Höhe am Alexanderplatz sorgen für kontroverse Diskussionen in Bretten. Irreführende und falsche Angaben in der Pressemappe des Investors sorgen für zusätzliche Irritationen, da zahlreiche der dort angeführten Projekte nie verwirklicht wurden. Unser Redaktionsmitglied Hansjörg Ebert hat Volker Gairing, den Geschäftsführer der BVA Immobilien, und deren Architekt Istvan Alexander Toth, dazu befragt. Mit dabei beim Pressegespräch war auch Stadtbaudirektor Karl Velte und der Brettener Projektentwickler Siegbert Kößler.

Herr Gairing, welche Bezüge haben Sie zu Bretten, und wie kam es zu diesem Grundstückskauf?
Gairing

Ganz einfach, ich bin in Stuttgart geboren, bin in Baden-Württemberg zuhause, habe bundesweit seit mehr als 40 Jahren Immobilien gekauft, gebaut, umgebaut und verkauft und habe geschäftliche Anknüpfungspunkte zu Herrn Kößler über Bad Wildbad - und über ihn kam eines Tages die Anregung, dieses Grundstück einmal anzuschauen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang