Skip to main content

Zwei Beamte verletzt

Mann leistet starken Widerstand bei Festnahme in Oberderdingen

Im Rahmen seiner Festnahme hat ein 45-Jähriger starken Widerstand geleistet und sich sogar aus einem Streifenwagen befreit. Bei dem Versuch, ihm Handschellen anzulegen, musste ein Abwehrstock eingesetzt werden.

Beim Einsatz eines Abwehrstocks wurde der 45-Jährige schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: Rake Hora

Im Rahmen einer ausgearteten Streitigkeit hat ein 45-jähriger Mann sich vehement seiner Festnahme widersetzt. Wie die Polizei mitteilt, trafen zwei Polizeistreifen am Samstagabend gegen 21.50 Uhr in der Hirschstraße in Oberderdingen ein. Es befanden sich mehrere Personen auf der Straße, die Stimmung war aufgeheizt, sodass mit einer anstehenden körperlichen Auseinandersetzung zu rechnen war.

Um dies zu verhindern, wurde der 45-Jährige zunächst festgenommen und in einen Streifenwagen gesetzt. Als die Beamten sich um die weiteren Personen vor Ort kümmerten, gelang ihm die Flucht aus dem Fahrzeug. Er steuerte erneut auf die Menge zu. Der zunächst mündlichen Aufforderung, zurück in den Streifenwagen zu gehen, kam der Mann nicht nach, sodass er erneut festgenommen werden musste.

Beim Versuch, dem Mann Handschellen anzulegen, leistete dieser starken Widerstand. Die Beamten setzten einen Abwehrstock ein, wobei der 45-Jährige schwer am Bein verletzt wurde. Zwei Polizeibeamte zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Mann wurde durch einen hinzugerufenen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang