Skip to main content

50.000 Euro entstandener Schaden

Schweißarbeiten lösen Schwellbrand an Mehrfamilienhaus in Oberderdingen aus

Bei Schweißarbeiten an einem Balkon in Oberderdingen ist am Donnerstagvormittag die Außendämmung des Gebäudes in Brand geraten. Anschließend breitete sich das Feuer bis unter das Dach des Hauses aus. Zur Brandbekämpfung entfernte die Feuerwehr Teile der Dacheindeckung.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

In einem unbewohnten Mehrfamilienhaus in Oberderdingen ist am Donnerstagvormittag offenbar bei Schweißarbeiten ein Schwelbrand ausgebrochen. Dabei entstand laut Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro.

Laut Pressemitteilung führten Arbeiter in einem unbewohnten Mehrfamilienhaus in der August-Lämmle-Straße Schweißarbeiten an einem Balkon durch. Gegen 9.40 Uhr kam es dabei zu einem Brand an der Außendämmung des. Dieser breitete sich in der Folge bis unter das Dach des Gebäudes aus.

Die alarmierte Feuerwehr entfernte Teile der Dacheindeckung zur Brandbekämpfung, um alle Glutnester zu löschen. Insgesamt wird der durch den Schwelbrand entstandene Sachschaden auf circa 50.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang