Skip to main content

Von der Vorbereitung bis zum Piks

Unterwegs mit dem mobilen Impfteam: Einsatz im Seniorenheim in Oberderdingen

Bewohner und Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen im Landkreis Karlsruhe sind fast alle durchgeimpft. Dabei kommen Mobile Impfteams zum Einsatz, deren Tätigkeit nun ausgeweitet werden soll.

Nur ein kleiner Piks: Notärztin Stephanie Sjögren und DRK-Mitarbeiter Martin Spohner vom Mobilen Impfteam verabreichen Pflegehelferin Bettina Glöckler im Haus Edelberg in Oberderdingen die zweite Impfung. Foto: Heike Schaub

Die blaue Kühlbox ist aus Styropor und hat ein handliches Format: „Schütteln sollte man sie aber nicht“, warnt Werner Rüssel das dreiköpfige Mobile Impfteam (MIT). Denn darin liegen, sorgsam gekühlt und bereits auf Spritzen aufgezogen, Impfdosen von BioNtech, unterwegs zum Seniorenzentrum in Oberderdingen.

Ein Auge darauf haben die Mitarbeiter vom DRK-Bretten, Martin Spohner, Franziska Freitag und Simon Kühner. Sie stellen eines von 30 Mobilen Impfteams, die im Landkreis Karlsruhe seit Ende 2020 in stationären Pflegeeinrichtungen unterwegs sind. An diesem Sonntagmorgen wird das MIT noch von der Notärztin Stephanie Sjögren aus Bruchsal und Bundeswehrsoldat Florian Fichtner verstärkt.

Am Wochenende sind vor allem Ehrenamtliche von DRK, Malteser und DLRG im Einsatz. Auch im Umkreis des Kreisimpfzentrums Sulzfeld, wo Werner Rüssel deren Einsätze vorbereitet.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang