Skip to main content

17 Veranstaltungen

Brettener Open-Air-Reihe KulturFreitag bietet ein buntes Programm für alle Altersklassen

Die Open-Air-Reihe KulturFreitag auf dem Brettener Rathausplatz umfasst 17 Veranstaltungen. Zum Auftakt am Freitag, 9. Juli, spielt das Session-Trio des Jazz Clubs.

Events unter freiem Himmel: Oberbürgermeister Martin Wolff (links) und Kulturamtschef Bernhard Feineisen präsentieren auf dem Alfred-Leicht-Platz vor dem Rathaus gemeinsam mit Anne Hardt (rechts) und Daniela Kerres die offiziellen KulturFreitag-Plakate. Foto: Tom Rebel

Die Brettener Open-Air-Reihe KulturFreitag setzt bei ihrer zweiten Auflage auf das aus dem Premierenjahr bewährte Konzept. Insgesamt 17 Veranstaltungen sind geplant, neben zehn KulturFreitagen gibt es noch drei Kids-Open-Airs sowie vier Gastspiele der MontagsLeser.

Zum Auftakt steht das Session-Trio des Jazz Clubs am Freitag, 9. Juli, um 20 Uhr auf der Bühne auf dem Alfred-Leicht-Platz, wo nach jetzigem Stand der Dinge bis zu 140 Besucher Platz finden.

Oberbürgermeister Martin Wolff (Freie Wähler), der am Dienstagvormittag auf dem Rathausplatz gemeinsam mit Kulturamtschef Bernhard Feineisen sowie Daniela Kerres und Anne Hardt die Reihe vorstellte, spricht von einem bunten Programm für alle Altersklassen.

„Das unterstreicht, dass Bretten auch eine Kulturstadt ist“, sagt der OB und lobt das „feine Konzept“, das bestens zur Melanchthonstadt passt. „Wie schon im letzten Jahr haben wir wieder darauf geachtet, dass wir ein regionales Programm zusammenstellen“, ergänzt Feineisen.

Jede Menge musikalische Facetten bei den KulturFreitagen in Bretten

Musikalisch wird es bei den KulturFreitagen, wie schon zum Start am 9. Juli mit dem Session-Trio, auch am 23. Juli, wenn Liedermacher Toni Komisch als „el mago masin“ sein Programm „100 Jahre Liegestuhl“ präsentiert sowie am 30. Juli mit der Formation Dicke Fische.

Daneben gibt es am 6. August einen Swinging-Evening mit den Klangspuren, am 13. August Rock und Pop und Folk mit der Seán Treacy Band, am 20. August Klassiker der Rock- und Pop-Geschichte mit dem Duo Schmid & Ritter und zum Abschluss am 10. September kommt Lokalmatador Cris Cosmo in die Melanchthonstadt.

Comedy-Fans dürften am 16. Juli bei Helge Thun, dem selbsternannten „Held der Komik“, sowie am 3. September bei Thomas Schreckenberger, der „Hirn für alle“ im Gepäck hat, auf ihre Kosten kommen. Zudem findet am 27. August wieder die Poetry-Slam-Veranstaltung „An WOrt und Stelle“ statt. Alle Kultur-Freitag-Events beginnen um 20 Uhr.

Ein Familienkonzert und zwei Puppentheaterstücke in Bretten

Die Kids-Open-Airs, die 2021 erstmals stattfinden, starten am Freitag, 23. Juli, um 17 Uhr mit einem Familienkonzert von Toni Komisch, der als „el mago masin“ Kinderlieder, wie er selbst sagt, „erfrischend anders“ zum Besten gibt. Am Mittwoch, 11. August, steht um 17 Uhr das Puppentheaterstück „Jim Knopf und die Wilde 13“ an, während am Mittwoch, 8. September, um 17 Uhr mit „Cowboy Klaus und das pupsende Pony“ ein weiteres Puppentheaterstück auf dem Alfred-Leicht-Platz gespielt wird.

Wir alle können uns auf einen Open-Air-Sommer voller unterhaltsamer Abende freuen.
Martin Wolff, Oberbürgermeister Bretten

Die bewährten MontagsLeser betreten am Montag, 9. August, in Person von Brigitte Schick und Sibille Elskamp erstmals die Bühne vor dem Brettener Rathaus. Weiter geht es am 16. August mit Sonja Winkler und Clemens Fritz, die weiteren Lese-Duos sind Anett Stephan und Andreas Nagora (23. August) sowie Ralf Bönninger und Anette Giesche (30. August). Alle vier Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr. „Wir alle können uns auf einen Open-Air-Sommer voller unterhaltsamer Abende mit Kabarett, Lesungen und Musik freuen“, sagt OB Wolff.

Ticketverkauf für die KulturFreitage startet am 18. Juni

Ab diesem Freitag, 18. Juni, sind Eintrittskarten für die KulturFreitage sowie das Kinderprogramm und die MontagsLeser-Veranstaltungen in der Brettener Tourist-Info Bretten (Melanchthonstraße 3) erhältlich. Bei den Events besteht keine freie Platzwahl, jedem Besucher wird ein Sitzplatz zugewiesen. Außerdem sind die jeweils gültigen Pandemie-Regeln zu beachten. Außerdem teilt die Stadtverwaltung mit, dass zur Besuchererfassung die Luca-App eingesetzt wird.

nach oben Zurück zum Seitenanfang