Skip to main content

Anfang Juli soll es kommen

Plan für Corona-konformes Peter-und-Paul-Fest in Bretten nimmt Gestalt an

Das Brettener Peter-und-Paul-Fest soll auch 2021 stattfinden - trotz Corona-Pandemie. Und zwar nicht virtuell, sondern als richtiges Fest mit Besuchern. Die Planungen laufen, allerdings gibt es noch offene einige Fragen.
3 Minuten
3 Minuten

So wie 1504 die wackeren Brettener tapfer den Truppen des Herzogs Ulrich von Württemberg getrotzt haben, so hat die Vereinigung Alt-Brettheim (VAB) im Jahr 2020 dem Coronavirus getrotzt.

Im letzten Frühsommer wurde innerhalb weniger Wochen ein Programm auf die Beine gestellt, sodass das Peter-und-Paul-Fest trotz Pandemie stattfinden konnte – allerdings ging das Mittelalter-Spektakel nur virtuell über die Bühne. „Dieses virtuelle Peter-und-Paul-Fest war mit heißer Nadel gestrickt“, erklären Stadtvogt Peter Dick und VAB-Schatzmeister Jürgen Bischoff.

Der organisatorische Rahmen ist auf jeden Fall schon abgesteckt.
Jürgen Bischoff, VAB-Schatzmeister

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang