Skip to main content

Mix aus Online- und Präsenz-Angebot

Präsenz-Gottesdienste in Bretten sollen Mut machen

Die Katholiken bleiben bei ihren Präsenz-Angeboten, und auch einige evangelische Kirchengemeinden ziehen mit Gottesdiensten nach, in denen wieder Besucher dabei sein können. Daneben gibt es weiterhin Onlineangebote.

Weiterhin vorsichtig: Aus Sicherheitsgründen feiern die meisten evangelischen Gemeinden des Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal die Gottesdienste auf absehbare Zeit online. Erfahrungen mit den Videoaufzeichnungen hat man etwa in Bretten bereits im Dezember gemacht. Foto: Tom Rebel

Wie geht es weiter mit den Gottesdiensten in den Kirchen und Gemeinden in Bretten und den Umlandgemeinden, nachdem der ursprünglich bis 10. Januar angesetzte Lockdown bis Monatsende verlängert wurde? Das meiste bleibt wie gehabt, lautet die kurze Antwort, die Erläuterungen fallen indes etwas länger aus.

Von der Diözesanstelle sowie von der Landesregierung und dem Landratsamt gebe es mit Blick auf die Veranstaltung von Gottesdiensten keine neuen Ansagen, teilt Dekan Lukas Glocker für den Kirchenbezirk Bruchsal/Bretten auf Nachfrage mit. „Daher bleibt es katholischerseits bei einem sehr behutsam-vorsichtigen ‚corona-konformen‘ Umgang bei Präsenz-Gottesdiensten, die meist gefeiert werden“, erklärt Glocker. Manche entfielen allerdings auch.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang