Skip to main content

Mutmaßliche Bedrohung

Spezialkräfte der Polizei waren in Bretten im Einsatz

Wegen Anrufern, die über eine vermeintliche Bedrohung einer Frau berichteten, wurden Spezialkräfte der Polizei am Montagmorgen nach Bretten gerufen. Als die Beamten einige Stunden später in die Wohnung gelangten, fanden sie die Frau und deren Kinder wohlbehalten auf.

Zahlreiche Kräfte waren wegen der unklaren Lage am Montagmorgen im Einsatz. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Aufgrund einer mutmaßlichen Bedrohungslage waren am frühen Montagmorgen Beamte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg in der Melanchtonstraße in Bretten im Einsatz.

Laut Polizeiangaben hatten Zeugen der Polizei in der Nacht zum Montag gegen 02.15 Uhr telefonisch mitgeteilt, dass eine 30 Jahre alte Frau möglicherweise in ihrer Wohnung bedroht werde. Zahlreiche Kräfte des Polizeipräsidiums Karlsruhe waren angesichts dieser unklaren Lage im Einsatz.

Schließlich drangen die hinzugerufenen Spezialbeamten gegen 06.25 Uhr in die Wohnung ein. Die Frau und ihre Kinder wurden wohlbehalten angetroffen. Mögliche Tatverdächtige waren nicht beziehungsweise nicht mehr vor Ort.

Derzeit dauern zu genauen Hintergründen die weiteren Ermittlungen durch das Kriminalkommissariat Bruchsal noch an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang