Skip to main content

I hätt do mol ä Frog

Warum wurde die KVV-App Ticket2Go eingestellt?

Beim Ein- und Aussteigen nur die Taste drücken, die Abrechnung erfolgte mit dem günstigsten Bahntarif am Monatsende. Warum hat der KVV das Angebot „Ticket2Go“ wieder eingestellt? Mit dieser Frage hat sich BNN-Leser Dietrich Homburg an die Redaktion gewandt.

Einfach zu handhaben: Gelegenheitsbahnnutzer Dietrich Homburg aus Bretten wundert sich, warum der KVV die praktikable App Ticket2Go wieder eingestellt hat. Foto: Foto: Hansjörg Ebert

Dietrich Homburg nutzt die Bahn gelegentlich und lässt dafür das Auto stehen. Sehr praktisch empfand er dabei die App Ticket2Go.

„Man ging zur Haltestelle, öffnete die App, die die Haltestelle sofort erkannte, drückte bei der Abfahrt auf ‚Fahrtbeginn‘ und beim Ausstieg auf ‚Fahrtende‘ und orderte damit das Ticket“, erklärt der 74-jährige Ingenieur im Ruhestand, der in Stutensee ein Redaktionsbüro für die Fachpresse geleitet hat. Die Abrechnung erfolgte dann monatlich, wobei die App automatisch den günstigsten Tarif ermittelt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang