Skip to main content

Wahl am 5. Dezember

Bürgermeisterwahl in Zaisenhausen: Amtsinhaberin Cathrin Wöhrle kandidiert erneut

Am 5. Dezember wird in Zaisenhausen ein neuer Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin gewählt. Amtsinhaberin Cathrin Wöhrle wird erneut für das Amt der Rathauschefin kandidieren. Die 36-Jährige ist seit 1. März 2014 Bürgermeisterin in der 1.800-Seelen-Gemeinde.

„Mit geht es darum, die begonnenen Projekte und Maßnahmen zielorientiert fortzuführen und zugleich neue wichtige Aufgaben anzupacken“, erklärt Wöhrle. (Archivfoto) Foto: Tom Rebel

Neben Knittlingen und Gondelsheim wird auch in Zaisenhausen noch in diesem Kalenderjahr ein neuer Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin gewählt.

Amtsinhaberin Cathrin Wöhrle (parteilos) hat nun mitgeteilt, dass sie erneut für das Amt der Rathauschefin kandidiert. In der Nacht auf diesen Samstag hat Wöhrle um kurz nach Mitternacht ihre Bewerbungsunterlagen in den Briefkasten des Zaisenhausener Rathauses geworfen und damit ihre Bewerbung offiziell eingereicht.

„Mit geht es darum, die begonnenen Projekte und Maßnahmen zielorientiert fortzuführen und zugleich neue wichtige Aufgaben anzupacken“, erklärt Wöhrle, die ihre zweite Amtszeit in der kleinsten Gemeinde des Landkreises Karlsruhe anstrebt. Die Bürgermeisterwahl in Zaisenhausen findet am Sonntag, 5. Dezember, statt. Die 36 Jahre alte Wöhrle ist seit 1. März 2014 Bürgermeisterin in der 1.800-Seelen-Gemeinde.

Bürgermeisterin von Zaisenhausen ist stolz

Sie habe in Zaisenhausen ihr persönliches und berufliches Glück gefunden und blicke mit Stolz blicke auf das gemeinsam Erreichte zurück, betont Wöhrle. Als Motivation für ihre erneute Kandidatur nennt die Rathauschefin „die Begegnungen mit den Einwohnerinnen und Einwohnern, den Vereinen, das konstruktive Miteinander im Gemeinderat sowie die gute Zusammenarbeit mit dem Rathausteam“.

Sie wolle „gewohnt tatkräftig den eingeschlagenen erfolgreichen Weg weitergehen und die Zukunft von Zaisenhausen aktiv gestalten“, versichert die Diplom-Verwaltungswirtin.

Wöhrle absolvierte nach einer Ausbildung zur Augenoptikerin und dem Abschluss der Fachhochschulreife ein Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Als Verwaltungsleiterin arbeitete sie bei der Stadt Karlsruhe, ehe sie im März 2014 das Amt der Zaisenhausener Bürgermeisterin antrat.

Seit 2011 unterrichtet Wöhrle im Einführungslehrgang der Hochschule Kehl das Fach Kommunalverfassungsrecht, bis zu ihrem Umzug nach Zaisenhausen im Jahr 2012 war sie Mitglied des Ortschaftsrats Flehingen. Wöhrle ist seit 2019 Mitglied im Kreistag des Landkreises Karlsruhe.

nach oben Zurück zum Seitenanfang