Skip to main content

Niedrige Infektionszahlen

Die kleine Gemeinde Zaisenhausen ist die Corona-Ausnahme

In der Karte mit den aktuellen Infektionszahlen im Landkreis Karlsruhe nimmt sich eine Gemeinde seit mehr als einem Jahr förmlich heraus. Zaisenhausen glänzt mit geringem Inzidenzwert und hat aktuell nur zehn Infizierte. Warum ist das so und gibt es ein Patentrezept?

Eine medizinische Mitarbeiterin wertet einen Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus aus. Foto: Robert Michael/dpa

Die Gemeinde Zaisenhausen mit ihren 1.800 Einwohnern ist die kleinste eigenständige Gemeinde im Landkreis Karlsruhe und auch bei Corona eine ganz kleine Nummer.

Die Gemeinde ist von hohen Infektionszahlen bislang verschont geblieben. Während der Coronapandemie hatte man im Ort zwischenzeitlich einen Inzidenzwert von null. Am 29. April lag die Zahl der Infizierten gerade einmal bei zehn Einwohnern. Während der Pandemie infizierten sich damit lediglich 58 Menschen in Zaisenhausen mit dem Coronavirus.

Zaisenhausens Bürgermeisterin, Cathrin Wöhrle, beschreibt die aktuelle Lage so: „Es zeichnet sich das gleiche Bild ab wie im gesamten Landkreis Karlsruhe. Bei den Infektionen handelt es sich um ein diffuses Geschehen. Aufgrund der ansteckenderen Virusvarianten, die im Umlauf sind, steigen die Zahlen natürlich auch bei uns.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang