Skip to main content

Auto komplett zerstört

18-Jähriger stirbt nach Unfall bei Sinsheim

Ein 18-Jähriger ist am Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der B292 zwischen Sinsheim und Waibstadt ums Leben gekommen. Der junge Mann war mit seinem Fiat in Richtung Waibstadt unterwegs gewesen, als er in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Schwerer Unfall bei Waibstadt Foto: René Priebe/PR-Video

Ein 18-Jähriger ist am Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der B292 zwischen Sinsheim und Waibstadt ums Leben gekommen.

Der junge Mann war mit seinem Fiat in Richtung Waibstadt unterwegs gewesen, als er in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Sein Fahrzeug wurde total beschädigt. Das teilte das Polizeipräsidium Mannheim mit.

Schwerer Unfall bei Waibstadt Foto: René Priebe/PR-Video

Die Unfallexperten der Verkehrspolizei Heidelberg haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ein Sachverständiger ist eingeschaltet. Die Leiche und das Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Die Feuerwehr Waibstadt war mit 20 Mann zur Sperrung der Fahrbahn sowie zur Bergung des Fahrzeuges im Einsatz.

Straße wurde voll gesperrt

Die B292 war an der Unfallstelle in beide Richtungen voll gesperrt. Seit 11.30 Uhr ist der Verkehr in Richtung Sinsheim wieder freigegeben. In Richtung Waibstadt bleibt die Strecke wegen der Unfallermittlungen bis auf Weiteres noch gesperrt.

Schwerer Unfall bei Waibstadt Foto: None

Polizei sucht Zeugen

Das verunfallte Fahrzeug wurde kurz vor 8 Uhr von einem Zeugen entdeckt, der daraufhin die Polizei informierte. Nach den derzeitigen Erkenntnissen steht die exakte Unfallzeit noch nicht fest. Deshalb suchen die Unfallermittler dringend Zeugen, denen ein dunkler Fiat auf der Fahrt von Sinsheim in Richtung Waibstadt aufgefallen ist oder die Informationen zur möglichen Unfallzeit geben können.

Diese wichtige Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg unter 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang