Skip to main content

Feier in Graben-Neudorf

Andrea Geyer aus Rußheim will einsamen Menschen ein geselliges Weihnachtsfest schenken

Die Rußheimerin Andrea Geyer ist überzeugt, dass an Heiligabend niemand allein sein sollte. Sie lädt daher Alleinstehende, Menschen ohne sozialen Kontakte und alle anderen, die sich einsam fühlen, am 24. Dezember zu einer gemeinsamen Feier nach Graben-Neudorf ein. Einzige Teilnahmebedingung: Eine Anmeldung bis zum 12. Dezember.

"Weihnachten nicht allein...": Andrea Geyer organisiert in Graben-Neudorf ein Weihnachtsfest für alle, die am Heiligabend nicht einsam sein wollen. Foto: Werner
Von unserem Mitarbeiter Alexander Werner

„Bleib nicht allein. Trau dich und komm!“ Mit diesem Appell wendet sich Andrea Geyer an alle, denen ein einsames Weihnachtsfest bevorsteht.

Die Rußheimerin trägt sich schon länger mit dem Gedanken, solchen Menschen am Heiligabend ein geselliges und gemütliches Beisammensein in schöner Atmosphäre zu bescheren. Dank vielfältiger Unterstützung seien nun alle Tore aufgegangen, berichtet sie – und lädt erstmals zu „Weihnachten nicht allein …“ ein.

Immer wieder seien ihr Menschen begegnet, die am Rand der Gesellschaft stehen, erzählt die kirchlich engagierte Frau. Das habe keineswegs immer etwas mit Geld zu tun, sondern ebenso mit fehlenden sozialen Kontakten und mit gesellschaftlicher Einbindung, betont sie. Das betreffe ältere wie jüngere Leute. So hatte sie bei ihrem Projekt alle Generationen im Blick. Auch Alleinstehende mit Kindern seien willkommen. „Wenn es einem gut geht, sollte man auch für andere Menschen da sein und ihnen helfen wollen. Das ist auch unser christlicher Auftrag“, hebt sie hervor. Vergleichbare Projekte gebe es viele in Deutschland und darüber habe sie sich informiert, so Andrea Geyer.

Eine soziale Note hat auch ihre Stelle als Qualitätsmanagementbeauftragte bei Reha Südwest in der Arbeit mit Menschen mit Handicaps. Ehrenamtlich ist sie als Kassiererin des Vereins für Vogel- und Naturschutz in Dettenheim aktiv. Für die Zusammenkunft wählte sie Graben wegen der günstigen Lage und des Bahnhofs.

Gäste selbst aus Franken

Allerdings können sich Gäste bei Bedarf auch mit dem Kleinbus abholen lassen. Im Fokus hatte Andrea Geyer die Region von Bruchsal bis Linkenheim-Hochstetten. Es hat sich aber bereits auch ein Mann aus Franken aus der Gegend um Nürnberg angemeldet, der auf das Angebot im Internet aufmerksam wurde. „Er möchte gleich ein paar Tage in der Gegend verbringen und nun schauen wir nach einer Unterkunft für ihn“, erläutert Andrea Geyer.

Bedingt durch die Räumlichkeiten in einem Vereinsheim in Graben an der Karlsruher Straße ist die Größe der Runde noch auf 70 Personen beschränkt. 2020 soll es weitergehen. Graben-Neudorfs evangelische Pfarrerin Ulla Nagel habe bereits signalisiert, dass im kommenden Jahr das derzeit noch in Renovierung befindliche Gemeindehaus zur Verfügung stehen würde. Die Pfarrerin ist nicht die einzige aus kirchlichen Kreisen, die das Vorhaben tatkräftig unterstützt. Interessierte haben auch die Möglichkeit, sich anzumelden. Die Kirchen würden sehr bei der Werbung helfen, so Andrea Geyer.

Musik, ein Foodtruck und kleine Geschenke

Sich anzumelden, ist die einzige Voraussetzung. Denn auch das Essen muss geplant und vorbereitet werden. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Mit dabei sind Helfer aus dem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis.

Wer möchte, kann den Gottesdienst um 16.30 Uhr besuchen und wird zur Kirche begleitet. Der Bruchsaler Silas Fischer spielt Klavier und Gitarre und Samy „Kuffour“ Badawi wird mit seinem Foodtruck ab 18 Uhr fürs Abendessen mit Pulled Pork und Salatbüffet sorgen.

Die Helfer steuern noch zusätzlich Salate bei und werden die Suppe zubereiten. Danach wird es beim Beisammensein mit Weihnachtspunsch und geschmücktem Tannenbaum noch eine kleine Geschenküberraschung geben. Für die Gäste ist all das kostenlos. Sponsoren sind stets willkommen, da es einige Ausgaben gibt.

Anmeldung: Bis zum 12. Dezember bei 01 63/8 14 56 84 oder unter www.weihnachtennichtallein.de .

nach oben Zurück zum Seitenanfang