Skip to main content

Bewohner können im Frühsommer 2022 einziehen

Arista richtet Hospiz in der Bruchsaler Tunnelstraße ein

Hier werden Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet: In Bruchsal entsteht ein Hospiz mit acht Plätzen. Der Betreiber Arista investiert gut vier Millionen Euro in den Neubau.

Letztes Zuhause: In einem Gästezimmer des Hospizes werden die sterbenden Menschen auf ihrem Weg begleitet, gepflegt und betreut. Hier ein Foto aus Ettlingen. Foto: Dirk Altenkirch

Der nächste Schritt auf dem Weg hin zum Hospiz ist getan. Einstimmig hat der Bruchsaler Gemeinderat das Projekt vorangetrieben, den Entwurf des Bebauungsplans abgesegnet. Selbst seltene Zwergfledermäuse können den Bau wohl nicht mehr aufhalten. Sie werden in ein anderes Gebäude umgesiedelt, das bestehen bleibt. Die acht Hospizplätze entstehen auf einem teilweisen Brachgelände in der Bruchsaler Tunnelstraße 10, auf dem sich unter anderem eine Tabakscheune und ein altes Wohnhaus befinden.

Spatenstich ist im Frühjahr geplant

Corona hatte das Vorhaben etwas verzögert, nun gibt es aber einen Zeitplan: Im Frühjahr 2021 soll der Spatenstich gesetzt werden. Einziehen wollen die Betreiber, die Ettlinger Firma „Hospiz- und Palliativ-Netzwerk Arista” im Frühsommer 2022. Das erklärt Geschäftsführerin Helma Hofmeister gegenüber den BNN.

Bis dahin muss zunächst das Bebauungsplanverfahren abgeschlossen und der Bauantrag durch sein. Zuvor wird der Boden auf Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg untersucht. Die Finanzierung von gut vier Millionen Euro erfolgt über Eigenmittel, Zuschüssen von Landkreis, der Stadt und über Spenden, dem größten Anteil, wie Hofmeister erklärt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang