Skip to main content

Medizinischer Notfall vermutet

58-Jähriger verursacht mit über vier Promille Unfall in Bad Schönborn

Mit über vier Promille ist ein 58-jähriger Autofahrer am Freitagabend in Bad Schönborn gegen ein geparktes Auto gefahren. Der Mann musste nun seinen Führerschein abgeben.

Zunächst wurde ein medizinischer Notfall bei dem Mann vermutet. Ein Blutalkoholtest brachte dann Gewissheit. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild

Wie die Polizei mitteilte, beobachteten Zeugen am Freitag gegen 18.15 Uhr den Mann in der Hermann-Löns-Straße in Bad Schönborn. Er setzte sein Auto mehrmals vor und zurück und stieß dabei gegen das hinter ihm geparkte Auto.

Aufgrund seiner starken Ausfallerscheinung wurde zunächst ein medizinischer Notfall vermutet. Durch den verständigten Rettungsdienst wurde der 58-Jährige in eine Klinik gebracht. Dort konnte letztendlich der Verdacht ausgeräumt werden. Ein dort durchgeführter Blutalkoholtest im Rahmen der Erstbehandlung ergab einen Wert von über vier Promille.

Dem Fahrer wurde daraufhin der Führerschein abgenommen. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang