Skip to main content

Alle Infos zu See

Baggersee Untergrombach: Traumhafter Badesee und wichtiges Naturschutzgebiet

Rund um Bruchsal ist der idyllische Baggersee Untergrombach wohlbekannt. Er bietet alles, was das Herz eines Badegastes begehrt – leider ist er deshalb schnell überfüllt. Welche Regeln gelten, Anfahrt, Parkmöglichkeiten und mehr im BNN-Überblick.

Ruhe vor der Badesaison: Das Bild zeigt Liegewiese, Sandstrand und Badebucht des Untergrombacher Baggersees. Foto: Angela Wiedemann

Der Baggersee Untergrombach (auch Baggersee Metzgerallmend) nahe Bruchsal ist ein freier, beliebter und an schönen Tagen stark frequentierter Badesee, in dem auch gerne und viel getaucht wird.

Es gibt eine große Liegewiese, zum Teil mit altem Baumbestand. Teile des Ufers und der Umgebung stehen unter Naturschutz. In der Badesaison steht ein Toilettenwagen zwischen Liegewiese und Parkplatz. Eintrittspreise werden nicht erhoben, die Parkplätze sind in der Badesaison aber kostenpflichtig.

Im Corona-Jahr 2020 war der See regelmäßig überfüllt, Abstände waren schwer einzuhalten. Die Verantwortlichen haben reagiert und verschiedene Corona-Regeln erlassen. Ausführliche Informationen rund um das Naturschutzgebiet, wichtige Regeln und Verbote, Wanderungen, Badespaß sowie Parkmöglichkeiten gibt es hier im Überblick.

Inhalte auf dieser Seite:

Badeseen in der BNN-Region im Überblick

In der BNN-Region gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Badeseen und Baggerseen ziehen Sonnenanbeter, Schwimmer, Wassersportler, Familien und Spaziergänger im Sommer besonders an. In unserer Übersicht stellen wir eine Auswahl an Badeseen in der Region vor. Was ist am See geboten? Was gilt es zu beachten? All diese Fragen wollen wir hierbei beantworten.

Wichtige Regeln und Verbote am Untergrombacher Baggersee

Grillen, Lagerfeuer, Segeln, Shisha-Rauchen und Campen sind am Untergrombacher Baggersee verboten. Auch Hunde dürfen nicht mehr mitgebracht werden. Taucher brauchen ab sofort einen kostenpflichtigen Erlaubnisschein der Gemeinde.

Baden im Baggersee in Corona-Zeiten

Die Stadt Bruchsal weist darauf hin, dass am Baggersee Untergrombach der Mindestabstand eingehalten werden muss – auf der Liegewiese ebenso wie im Wasser. Auch die Kontaktbeschränkungen des Landes Baden-Württemberg sind zu beachten.

Anfahrt und Parken am Baggersee Untergrombach

Der Baggersee Untergrombach liegt am Wald am Ortsrand. Von der B3 kommend geht es in Untergrombach auf die Büchenauer Straße. Anschließend muss man rechts abbiegen in die Joß-Fritz-Straße und dieser bis zum Wald folgen. Am Ende der Straße liegen See und Parkplatz auf der linken Seite.

Türkisfarbenes Wasser, schöner Baumbestand: Der Baggersee in Untergrombach hat einen enormen Freizeitwert. Foto: Angela Wiedemann

Parkmöglichkeiten und Parkgebühr

Am Baggersee Untergrombach gibt es einen großen Parkplatz mit fast 500 Stellplätzen, von denen derzeit immerhin noch 250 genutzt werden dürfen. Sind die 250 Parkplätze voll besetzt, sind auch die Zufahrtsstraßen nur noch für den Anliegerverkehr freigegeben. Dies wird nach Angaben der Gemeinde vom Gemeindevollzugsdienst kontrolliert.

Die Parkplätze sind an den Haupt-Badetagen kostenpflichtig, liegen dafür aber in unmittelbarer Nähe des Baggersees. Wer schonmal mit Kühlbox, Sonnenschirm, Luftmatratze und zwei vollen Badetaschen unterwegs war, wird wissen, wie viel so etwas nach einem schönen aber ermüdenden Badetag wert sein kann. Die Parkgebühr beträgt 10 Euro pro Tag, wird jedoch nur erhoben, wenn Personal vor Ort ist, um die Schranke zu bedienen.

Badespaß pur: Was den Baggersee Untergrombach ausmacht

Für die Qualitäten des Untergrombacher Baggersees muss man eigentlich keine Werbung machen. Im weiteren Umkreis von Bruchsal kennen und schätzen ihn viele, weil er alles bietet, was man für einen perfekten Sommertag braucht.

Erwähnenswert ist, dass die Bruchsaler Ortsgruppe der DLRG am Untergrombacher Baggersee eine kleine Wasserrettungsstation hat, die an Wochenende und Feiertagen regelmäßig besetzt ist. Während der Badesaison gibt es vor Ort außerdem einen WC-Wagen, der von allen Badegästen genutzt werden kann.

Sicher ist sicher: Die Bruchsaler Ortsgruppe der DLRG unterhält vor Ort eine eigene Wasserrettungsstation, die an Wochenende und Feiertagen in der Regel besetzt ist. Foto: Angela Wiedemann

Dann wäre da noch die große Liegewiese, auf der sich selbst bei etwas größerem Andrang noch für jeden ein Plätzchen mit etwas Freiraum drumherum finden lässt. Das Gelände ist teils flach, teils leicht hügelig und bietet zumindest im vorderen Teil der Liegewiese einen hübschen Ausblick auf den See, den sanft abfallenden Sandstrand und die kleine, wild überwucherte Insel mitten im Wasser. Strategisch gut verteilt gibt es auch einige Sitzbänke, auf denen sich Spaziergänger ausruhen können.

Kinder lieben den kleinen Sandstrand, der den Badebereich säumt und vom vorderen Teil der Liegewiese auch gut einsehbar ist – ein Pluspunkt für Eltern. Im hinteren Bereich der Liegewiese gibt es zwar nicht ganz so schöne Ausblicke, dafür aber etwas mehr Privatsphäre und durch den alten Baumbestand auch mehr Schatten.

Schwimmen und Tauchen im Baggersee Untergrombach: Das gilt es zu beachten

Schwimmen macht im Untergrombacher Baggersee riesigen Spaß, denn das Wasser ist für einen Baggersee recht klar und die Umgebung abwechslungsreich. Wer nur eine kleine Runde schwimmen will, kann zum Beispiel die kleine Insel umrunden, die den vorderen Badebereich vom Rest des Sees trennt. Selbst wenn es am Strand trubelig zugeht, haben Schwimmer hinter der Insel meist völlig ihre Ruhe. Aber aufgepasst: Das Biotop darf nicht betreten werden!

Geübtere Schwimmer können auf die andere Seite des Sees schwimmen, müssen dort allerdings umkehren, weil das gegenüberliegende Ufer als Rückzugsort für Tiere gilt und deshalb teilweise unter Naturschutz steht. Schilder weisen auf diese Bereiche zum Schutz der Tiere hin.

Taucher haben einen eigenen Zu- und Ausstieg ins Wasser, sie müssen allerdings seit neuestem einen Tauchberechtigungsschein für den Baggersee erwerben. Weitere Informationen dazu und zur Rechtsverordnung am Baggersee Untergrombach gibt es bei der Stadt Bruchsal.

Taucherparadies: So sieht das aus, wenn am Untergrombacher Baggersee getaucht wird. Foto: Angela Wiedemann

Naturschutzgebiet rund um den See

Das Naturschutzgebiet rund um den Baggersee Untergrombach müssen natürlich auch Spaziergänger, die den See umrunden beachten. Schließlich sollen auch sie im nördlichen und südlichen Teil des Sees den Uferbereich nicht betreten, sondern auf dem Weg bleiben.

Ein Teil des Naturschutzgebiets wurde inzwischen sogar durch einen Zaun von der Liegewiese abgetrennt. Dahinter lebt der vom Aussterben bedrohte Eichenheldbock, der sich in der Umgebung des Untergrombacher Baggersees offenbar sehr wohlfühlt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang