Skip to main content

Waldstück in Hessen soll gerodet werden

Bruchsaler Bereitschaftspolizisten unterstützen Kollegen gegen Umweltschützer

Man kennt sich schon aus dem Hambacher Forst: In den kommenden Tagen werden sich in Hessen wieder Baumschützer und Bruchsaler Bereitschaftspolizisten gegenüber stehen.

Im Dannenröder Forst: Hier im Hessischen unterstützen Bruchsaler Polizisten ihre Kollegen. Aktivisten leisten Widerstand gegen den Weiterbau der Autobahn 49. Foto: Andreas Arnold/dpa

Das könnte ein langer Einsatz werden, auch für die Bruchsaler Bereitschaftspolizei. Sie macht sich an diesem Montag auf nach Hessen. Bis 8. Oktober wird sie dort sein. Vorerst zumindest.

Denn bei Stadtallendorf im Landkreis Marburg kämpfen Umweltschützer seit Donnerstag in einem Waldcamp für den Erhalt der Bäume. Die Rodungsgeräte stehen längst bereit. Für den Lückenschluss der Autobahn 49 sollen die Bäume fallen.

Die Szenen erinnern an die Auseinandersetzung im Hambacher Forst, als es um die Erweiterung des Braunkohleabbaugebietes ging. Mit rund 120 Leuten macht sich die Bruchsaler „Bepo“ also für die Unterstützung der hessischen Kollegen bereit, wie der stellvertretende Bepo-Chef Michael Wernthaler erklärt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang