Skip to main content

Container bereits bestückt für Corona-Tests

Bruchsaler Fieberambulanz hängt noch in der Warteschleife

An der Corona-Abstrichstelle nebenan herrscht reger Betrieb. Doch auf die Bruchsaler Fieberambulanz muss man noch warten. Dabei ist der Container schon bestückt.

Vorfahren zum Abstrich: An der Corona-Teststelle neben der Fieberambulanz läuft der Betrieb bereits. In vier Stunden am Vormittag werden im Bruchsaler „Drive Thru“ 120 Personen getestet, in Stoßzeiten auch mehr. Foto: Armin Herberger

Seit 1. Oktober sollte es in Bruchsal eine Fieberambulanz geben – so war es jedenfalls angekündigt. Ihr Standort ist auf dem Parkplatz in der Lußhardtstraße gegenüber der S-Bahn-Haltestelle „Am Mantel“, wo im September auch die Zentrale Abstrichstelle Corona (Zac) von der Fürst-Stirum-Klinik hingezogen ist.

An der Zac herrscht reger Betrieb: An den beiden Fahrspuren stauen sich die Autos, dazwischen bewegen sich Menschen in Schutzausrüstung zwischen den Fahrzeugen und dem Büro im Container. Direkt daneben steht der Container der Fieberambulanz – allerdings verschlossen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang