Skip to main content

Stimmabgabe hinter Gittern

Auch im Bruchsaler Gefängnis wird gewählt – ein Häftling erzählt

Wählen darf auch hinter Gittern grundsätzlich jeder mit deutschem Pass. Doch für Gefangene kann es Ausnahmen geben bei der Bundestagswahl. Ein Häftling aus dem Bruchsaler Gefängnis berichtet von dieser besonderen Stimmabgabe.

Adresse Schönbornstraße in Bruchsal: Hinter den Gittern der JVA leben gut 450 Männer. Wer hier einen deutschen Pass hat, darf wählen. Doch das Interesse an der Wahl hält sich in Grenzen. Foto: Tanja Mori Monteiro

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang