Skip to main content

Was online bleibt

Digitaler Nachlass: Was passiert mit Handy-Daten, Fotos, E-Mails und Verträgen, wenn die Besitzer sterben?

Nach dem Tod eines Menschen ist auch sein Erbe im Internet zu regeln. Der digitale Nachlass ist ein unterschätztes, aber wichtiges Thema, sagen Expertinnen und Experten. Vorsorge lohnt sich.

Smartphone sei Dank: Sie heißen Marktguru, scondoo oder smhaggle und sollen beim Sparen helfen. Doch lohnen sich sogenannte Cashback-Apps wirklich? Und was gibt es zu beachten?
Was passiert mit der Online-Präsenz und den Handy-Daten von Verstorbenen? Für Hinterbliebene kann die Sache ohne Vorsorge schwierig werden. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang