Skip to main content

Betrunkener Hinweis

Autofahrerin gibt Hinweis auf betrunkenen Fahrzeugführer und ist dann selbst alkoholbedingt fahruntüchtig.

Am frühen Donnerstagmorgen gab eine Fahrerin auf der A5 der Polizei den Hinweis über ein Schlangenlinienfahrendes Fahrzeug vor ihr. Bei der anschließenden Kontrolle hatten die Beamten gegen den Fahrer nichts zu beanstanden. Wohl aber gegen die Anruferin selbst: diese war angetrunken.

Die Frau gab der Polizei den Hinweis über ein Schlangenlinienfahrendes Fahrzeug. Hierbei war sie eigentlich selbst alkoholbedingt fahrunfähig. Foto: Matthias Balk/dpa

Eine 38 Jahre alte Frau meldete sich am frühen Donnerstagmorgen gegen 01.30 Uhr über den Notruf bei der Polizei. Sie gab an, dass ein Auto vor ihr auf der Autobahn A5 in Schlangenlinien fahre.

Auf dem Rasthof bei Bruchsal hielt eine Polizeistreife beide Pkw an und unterzog ihnen einer Kontrolle. Entgegen der Aussage der Anruferin hatten die Beamten bei dem angezeigte Fahrzeugführer nichts zu beanstanden. Vielmehr nahmen die Polizisten bei der 38-Jährigen Opel-Fahrerin starken Alkoholgeruch wahr.

Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,32 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein der Fahrerin beschlagnahmt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang