Skip to main content

Frage nach dem Unfallhergang

Polizei Bruchsal sucht Zeugen nach widersprüchlichen Aussagen zu Unfall auf B36 bei Forst

Nach einem Auffahrunfall zwischen einem Auto und einem Sattelzug bei Forst sucht die Polizei nach weiteren Zeugen des Unfalls. Bei der Unfallaufnahme gaben die beiden Beteiligten unterschiedliche Abläufe des Unfallhergangs an. Der 47 Jahre alte Autofahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Starker Verkehr im Regen auf der B36 am Abend (Symbolbild) Foto: Rake Hora

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls am Mittwochnachmittag auf der Bundestraße 36. Laut Pressemitteilung kam es an der Ausfahrt Bruchsal/Forst gegen 14 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Sattelschlepper.

Der 47 Jahre alter Autofahrer gab an, er habe den Sattelzug überholt und sei anschließend vor dem LKW auf die Ausfahrt gefahren. Dabei habe der Sattelzugfahrer gehupt und sei dann auf den PKW aufgefahren, wodurch sich der Autofahrer leichte Verletzungen zuzog.

Der 40 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers gab entgegen an, dass er durch den an der Ausfahrt einscherenden Pkw-Fahrer stark abbremsen musste um einen Unfall zu vermeiden. Auf sein Hupen hätte der Pkw-Fahrer abgebremst und sei langsam weitergefahren. Anschließend hätte der Pkw-Fahrer ohne Grund erneut abgebremst, wodurch der 40-Jährige mit der Sattelzugmaschine auffuhr.

Da die beiden Beteiligten unterschiedlich über den Unfallhergang aussagten, sucht die Polizei weitere Zeugen, die über das Unfallgeschehen aufklären können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bruchsal unter der Telefonnummer (07 21) 72 60 entgegen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang