Skip to main content

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Gerechtigkeit ist ihr Thema: Nezaket Yildirim will für die SPD in den Bundestag

Sie musste auch schon einige Anfeindungen ertragen: Neza Yildirim hat türkische Wurzeln und will für die SPD im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen in den Bundestag einziehen.

Von Bruchsal nach Berlin: Neza Yildirim will für die SPD den Einzug in den nächsten Bundestag schaffen. Sie setze auf Bürgernähe und Kontinuität, erzählt sie. Foto: Christina Zäpfel

Es muss ein Wechselbad der Gefühle sein, das Nezaket - kurz Neza - Yildirim gerade durchläuft. Für die SPD kandidiert sie im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen - bereits zum zweiten Mal nach 2017.

Am Abend steht sie mit Olaf Scholz in Karlsruhe auf der Bühne. Der Kanzlerkandidat der SPD, dem man lange kaum Chancen nachgesagt hatte, hat in Umfragen seinen Konkurrenten von der CDU, Armin Laschet, überholt. Die Deutschen machen es auf den letzten Metern nochmal spannend.

Yildirim strahlt. „Die anderen Parteien machen es uns gerade leicht“, freut sich die 44-jährige wenige Stunden vor dem Scholz-Treffen beim BNN-Gespräch.

Wahlplakat angezündet

Doch es gibt auch in diesem Wahlkampf nicht nur Grund zum Strahlen. Vor Kurzem hat ein Unbekannter ein Wahlplakat Yildirims in Rheinsheim angezündet und den von der örtlichen SPD aufgestellten Bücherschrank. „Da wird einem ganz schlecht“, sagt die Sozialdemokratin.

„Das richtet sich gegen alle demokratischen Parteien“, findet sie. Solidaritätsbekundungen der Mitbewerber, etwa aus CDU und FDP, hätten sie gefreut. Yildirim - ihr Name verrät es - kam 1977 mit ihrer Familie aus der Türkei, aus Ostanatolien um genau zu sein, nach Hessen. Ihre türkischen Wurzeln waren schon mehrfach Grund für Anfeindungen. Ob sie „Erdogans Mädchen“ sei, wurde die Diplomjuristin gefragt. Manchmal stellt sie Strafanzeige.

Praktika bei der Tafel und an der Kasse

Die Mutter zweier Jungs, acht und 13 Jahre alt, lebt in Schwetzingen und arbeitet heute als selbständige Projektentwicklerin im Wohnbau. Sozialer Wohnungsbau? Nein, „aber wir versuchen schon bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“, erklärt sie. Zum Arbeiten kommt sie in der heißen Phase des Wahlkampfs gerade wenig.

Anpacken, das habe man sich auf die Fahnen geschrieben, deswegen hat Yildirim schon im Imbiss ausgeholfen, bei der Tafel, an der Kasse und im Pflegeheim. „Wir wollen zuhören“, sagt die Sozialdemokratin, die das Thema Gerechtigkeit als ihr großes Thema bezeichnet. Dafür sei sie seinerzeit in die Partei eingestiegen, als Roland Koch sich in Hessen gegen die doppelte Staatsbürgerschaft aussprach.

Ganztagsbetreuung bis Klasse 7

Die Tochter aus dem Hause klassischer Gastarbeiter, der Vater war bei Opel, saß in Flörsheim in Hessen im Gemeinderat, engagiert sich im Landesvorstand der Partei. „Bürgernähe - das sei ihr wichtig, betont sie. Man müsse mit den Menschen reden, auch und gerade wenn es um umstrittene Themen wie die geplanten Windräder in Waghäusel gehe.

Ihre Themen: Bezahlbarer Wohnraum und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. „Wir wollen einen echten Ganztagsbetreuungsanspruch, wenn möglich bis Klasse 7. Es kann nicht sein, dass die Betreuung abreißt, wenn die Kinder aus dem Kindergarten in die Grundschule wechseln“, findet sie. Finanzieren ließe sich so etwas durch eine Anpassung der Erbschaftssteuer oder eine Vermögenssteuer.

Vor fünf Jahren musste die SPD richtig Federn lassen bei der Bundestagswahl. Auch für Yildirim gab es im Wahlkreis nichts zu holen. Ist das dieses Mal anders? „Wir setzen auf Kontinuität“, man kenne sie mittlerweile hier. Mit Listenplatz 25 müsste sie gegenüber dem letzten Mal einiges an Boden gut machen, um einen Platz im nächsten Bundestag zu erwischen. „Ich rechne mir Chancen aus“, sagt sie selbstbewusst.

Nachgehakt: Neza Yildirim

Was ist Ihr Lieblingsplatz im Wahlkreis? Der Schwetzinger Schlossplatz

Was war Ihre schönste Reise? Venedig und London

Lieber Hund oder Katze? Hund

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen? Alex Capus: Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer (Roman)

Welche besondere App haben Sie installiert? Corona Warn App

Was ist Ihre Lieblingsband oder -Musik? Mark Forster und türkische Musik

Was für ein Auto fahren Sie? E- Auto; Tesla

nach oben Zurück zum Seitenanfang