Skip to main content

Entscheidung im Gemeinderat

Grünes Licht für verkaufsoffene Sonntage in Bruchsal

Die Händler stehen schon in den Startlöchern. Jetzt hat auch der Gemeinderat von Bruchsal in einer Sondersitzung den Weg freigemacht für die verkaufsoffenen Sonntage in Bruchsal. Der erste ist für den 19. September geplant.

Viele Gäste zieht es regelmäßig zu den verkaufsoffenen Sonntagen nach Bruchsal. Dicht an dicht wird es am 19. September jedoch nicht zugehen. Foto: Martin Heintzen

Einstimmige Entscheidung bei Sondersitzung des Bruchsaler Gemeinderats: Damit am 19. September der erste verkaufsoffene Sonntag seit Beginn der Corona-Pandemie stattfinden kann, haben die Stadträte am Dienstag außerplanmäßig eine dafür notwendige Satzung verabschiedet. Sie ermöglicht auch den Aktionssonntag am 24. Oktober.

Die Sonntage als „bedeutendes Mittel des Stadtmarketings“ dienen der Stärkung und Gestaltung einer attraktiven Innenstadt, teilt die Stadtverwaltung mit. Damit sie überhaupt stattfinden können, brauchen die verkaufsoffenen Sonntage einen Anlass. Am 19. September ist das ein Herbstfest, im Oktober findet begleitend einen Schnäppchenmeile statt. Der zweite Termin ist Ersatz für das entfallene Frühlingsfest in diesem Jahr. Beides Mal wird es die beliebte Automeile beim Schloss geben.

Um eine coronakonforme Veranstaltung zu gewährleisten, sollen die Veranstaltungsflächen erweitert und die Stände entzerrt werden. Auch eine Aktualisierung der Coronaverordnung habe man im Blick. „Wir sind mit dem Branchenbund in ständigem Austausch“, sagte Oliver Bieneck vom Ordnungsamt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang