Skip to main content

Baugebiete und Lärmschutz erste große Themen

Hambrückens Bürgermeister Marc Wagner ist 100 Tage im Amt

Er war Alleinkandidat bei der Bürgermeisterwahl im April. Am 1. Juni trat Marc Wagner sein Amt in Hambrücken an. Nun ist er seit 100 Tagen auf dem Chefsessel. Was konnte er bereits anpacken, wie ist die Arbeitsweise des FC-Bayern-Fans?

Vom Richter zum Bürgermeister: Marc Wagner ist seit 100 Tagen der Chef von Hambrücken. Vorher saß der Christdemokrat bereits ein Jahr im Gemeinderat. Schnelligkeit im Denken, Reden und Handeln prägen den Juristen. Foto: Martin Heintzen

Zu seinem neuen Arbeitsrhythmus gehört es, früh im Rathaus zu sein. Um sich einzulesen und Mailpost abzuarbeiten. Eine stillere Stunde zu nutzen, bevor die Gespräche und der Alltagsablauf beginnen. „Tagsüber geht es dann Schlag auf Schlag, zumal ich für offene Kommunikation bin, die Tür steht jedem Mitarbeiter im Rathaus offen, natürlich müssen die Fachbereichsleiter im Bilde sein“, sagt Marc Wagner.

Der neue Bürgermeister von Hambrücken ist mit Worten und auf den Beinen schnell unterwegs. Er sucht offensiv den Dialog mit den 20 Beschäftigten des Rathauses oder auch den weiteren 25 Angestellten der Gemeinde. „Ich habe schon mit jedem ein Mitarbeitergespräch geführt, das hat viel Zeit gekostet, die aber gut investiert war.“ Wo drückt den Leuten der Schuh? Diese Leitfrage gilt natürlich auch mit Blick auf die 5.600 Einwohner.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang