Skip to main content

I hätt da mol e Frog

Was passiert mit der Notbeleuchtung im Pflegeheim Hambrücken, die Anwohner zur Verzweiflung bringt?

Zehn Familien in Nachbarschaft des neuen Pflegeheims Alte Feuerwache in Hambrücken fühlen sich durch die Notbeleuchtung der Feuertreppen in den Nachtstunden gestört. Eine BNN-Leserin denkt bereits über den Verkauf ihres Hauses nach.

Im Frühjahr 2021 eröffnet: Im Pflegeheim Hambrücken stehen 45 Plätze sowie sieben betreute Wohnungen zur Verfügung. Foto: Heinz Forler

Kirsten Riedelbauch klingt verzweifelt. Sie wohnt in der Hambrücker Kolpingstraße und ärgert sich über das benachbarte neue Pflegeheim Alte Feuerwache. Genauer: über die ihrer Meinung nach zu grelle Beleuchtung der Feuertreppen in den Nachtstunden.

„In unseren Schlafräumen müssen wir alles abdunkeln“, sagt sie und ergänzt: „Ein offenes Fenster ist nicht mehr möglich. Auch in unserem Hof und Garten sowie auf unserem Balkon können wir bei dieser Beleuchtung nicht mehr sitzen, da wir sehr stark geblendet werden.“ Anfang April dieses Jahres habe die Leidenszeit begonnen, nachdem die Lampen installiert waren.

„Inzwischen haben sich zehn Familien gemeldet, die durch diese Beleuchtung starke Einschränkungen in ihren Wohn- und Schlafräumen, ihren Gärten, Wintergärten oder auf Balkonen haben“, berichtet Riedelbauch.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang