Skip to main content

Lehren aus Hochwasser

Katastrophenschutz in Bruchsal: Die Sirene ist dem Smartphone oft noch überlegen

Seit der Flut in Ahrweiler wird darüber diskutiert: Wie kann man die Bevölkerung besser vor Gefahren warnen. Dabei scheint die gute alte Sirene wieder in Mode zu kommen.

Der Herr der Sirenen: Andreas Kroll ist bei der Bruchsaler Feuerwehr für den Kastastrophenschutz zuständig. Hier begutachtet er die moderen neue Hochleistungssirene auf dem Dach des Feuerwehrhauses. Im gesamten Stadtgebiet gibt es 44 Sirenen, alte und neue. Foto: Martin Heintzen

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang