Skip to main content

Aufruf von Parteien und Kirchen

Menschenkette als Zeichen der Solidarität mit Bürgermeister in Karlsdorf-Neuthard

Am Sonntag wollen Kirchen und Parteien in Karlsdorf-Neuthard mit einer Menschenkette ein Zeichen der Solidarität mit Bürgermeister Sven Weigt setzen. Der wurde zuletzt bedroht.

Corona Gegendemo
An einer Menschenkette ums Bruchsaler Rathaus nahmen zuletzt knapp 250 Teilnehmer teil. Foto: Martin Heintzen

„Für Zusammenhalt und gutes Miteinander“ – unter diesem Motto wird in Karlsdorf-Neuthard für Sonntag, 6. Februar, zur Teilnahme an einer Menschenkette aufgerufen. Beginn der Veranstaltung der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, der CDU, SPD und Grünen Liste ist um 17 Uhr am Mühlenplatz.

Die Organisatoren möchten mit der Menschenkette unter anderem ein Zeichen der Solidarität mit Sven Weigt setzen. Der Bürgermeister war in Zusammenhang mit unangemeldeten Corona-Protesten in Karlsdorf bedroht worden.

Bereits am Donnerstag, 3. Februar, 19 Uhr, ist eine ähnliche Aktion am Marktplatz in Waghäusel-Wiesental geplant. Auch dort laufen seit längerem unangemeldete Proteste gegen die Corona-Maßnahmen. Zuletzt hatte es eine Menschenkette in der Bruchsaler Innenstadt gegeben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang