Skip to main content

Bewerbungsfrist hat begonnen

Wahl in Karlsdorf-Neuthard: Bürgermeister Sven Weigt tritt wieder an

Sven Weigt will es nochmal wissen. Gleich zu Beginn der Bewerbungsfrist hat der amtierende Bürgermeister seine Bewerbung um den Bürgermeisterposten eingeworfen.

Sven Weigt
Eingeworfen: Bürgermeister Sven Weigt hat seine Bewerbungsunterlagen im Rathaus von Karlsdorf-Neuthard abgeben. Er will am 29. Januar wieder Bürgermeister werden. Es wäre seine dritte Amtszeit. Foto: Privat

Er hatte es lange angekündigt und zum Start der Bewerbungsphase am 19. November auch sofort umgesetzt: Sven Weigt hat seine Bewerbungsunterlagen eingereicht. Er will noch einmal Bürgermeister in Karlsdorf-Neuthard werden.

Es wäre seine dritte Amtszeit. Bislang ist er der einzige Bewerber, wie das Rathaus auf BNN-Anfrage mitteilte. Damit wird Weigt wohl auch als erster auf dem Stimmzettel stehen.

Sollte der Amtsinhaber am 29. Januar zum Bürgermeister gewählt werden, dann will er diverse neue politische Projekte angehen, wie er per Pressemitteilung erklärte.

Amtsinhaber hat in Karlsdorf-Neuthard noch viel auf der Agenda

„In den nächsten Jahren geht es weiterhin um Bildung und Betreuung, insbesondere den Neubau der Schönbornschule und den Bau weiterer Betreuungsplätze. Beim ÖPNV wird das Thema Stadtbahn wieder stark in den Fokus rücken. Karlsdorf-Neuthard an das Stadtbahnnetz anzubinden, bleibt gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Energiekrise ein wichtiges Ziel für die Gemeinde.“

Klimaschutz, Mobilität, die Sicherstellung von ausreichendem und bezahlbarem Wohnraum, die Neugestaltung der Ortsmitte in Neuthard, Digitalisierung, der Erhalt der Infrastruktur bildeten weitere Schwerpunkte, wirbt der CDU-Mann.

Gewählt wird am 29. Januar

Noch bis 2. Januar haben Bewerberinnen und Bewerber Zeit, ihre Unterlagen einzureichen. Gewählt wird am 29. Januar. Holt keiner im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit von 50 Prozent, wird am 12. Februar neu gewählt. Alle Kandidaten können sich am 16. Januar um 19 Uhr in der Altenbürghalle vorstellen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang