Skip to main content

Großpfarrei bekommt Geschäftsführer

Kirchenreform 2030 im Dekanat Bruchsal: „Wir wollen kein heiliger Rest sein“

Schon bis 2025 soll aus 13 katholischen Seelsorgeeinheiten im Dekanat Bruchsal eine große Pfarrei werden. Mit 114.000 Katholiken wäre das die größte im ganzen Erzbistum. Wie soll das gehen? Kirchenmitglieder und Dekan haben da so ihre Vorstellungen.

Der klassische Sonntagsgottesdienst: Auch er muss auf den Prüfstand, wenn sich die Katholiken im Erzbistum eine neue Struktur geben. Hier eine Aufnahme aus St. Jakobus Karlsdorf. Foto: Martin Heintzen

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang