Skip to main content

Unfall in Gochsheim

Frontalzusammenstoß in Kraichtal – Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf einer kurvigen Landstraße in Kraichtal ist es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Auto und ein Transporter kollidierten frontal.

Unfall, zwei Autos
Schwerer Unfall in Kraichtal: Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Wagen bei Gochsheim musste ein Rettungshubschrauber kommen. Foto: Julian Buchner / ER 24

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge in Kraichtal-Gochsheim ist am Dienstagmorgen ein 24-jähriger Mann so schwer verletzt worden, dass für ihn der Rettungshubschrauber Christoph 43 zum Einsatz kam.

Wie die Polizei Karlsruhe und die Feuerwehr Kraichtal melden, kam es gegen 10.30 Uhr auf der kurvigen Landesstraße 554 zwischen Münzesheim und Gochsheim zu einem Unfall mit einem Transporter und einem Auto.

Unfall in Kraichtal nicht weit von Bahnübergang

Ein Transporter war nach Polizeiangaben auf nasser Straße zu schnell unterwegs und auf die Gegenfahrbahn geraten. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Transporters so schwer verletzt, dass der Rettungshubschrauber gerufen wurde. Zwei Monteure als Beifahrer wurden ebenfalls verletzt, sie saßen im Transporter. Die Unglücksstelle liegt in der Unteren Bergstraße, nicht weit vom Bahnübergang Gochsheim der Stadtbahnlinie nach Menzingen entfernt.

Weil der Transporter zu qualmen begann, wurde auch die Feuerwehr alarmiert. Die Landesstraße wurde am Abzweig nach Menzingen, nicht weit vom Bahnübergang Gochsheim, für die Unfallaufnahme gesperrt. Zur Klärung des genauen Ablaufs werden noch Zeugen gesucht.

Ein Notarzteinsatzfahrzeug und vier Rettungswagen waren im Einsatz. Der Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Fahrer des Transporters nach Mannheim. Die Feuerwehr Kraichtal war mit 20 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen präsent.

nach oben Zurück zum Seitenanfang