Skip to main content

Am frühen Dienstagmorgen

Kraichtal-Unteröwisheim: 18-Jähriger verweigert Personalien und leistet erheblichen Widerstand

Ein 18-Jähriger hat am frühen Dienstagmorgen in Unteröwisheim bei einer Polizeikontrolle erheblichen Widerstand geleistet und dabei einen Polizeibeamten verletzt.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Gegen 2.25 Uhr verweigerte der junge Mann bei einer Kontrolle in der Friedrichstraße Ecke Kirschenstraße die Angaben seiner Personalien.

Plötzlich und unvermittelt rannte er mit geballten Fäusten auf den kontrollierenden Polizisten zu und rammte diesen absichtlich, sodass beide zu Boden fielen.

Mithilfe eines weiteren Beamten konnte der hoch aggressive 18-Jährige unter erheblichen Kraftaufwand auf dem Boden fixiert und geschlossen werden. Durch den Sturz und das Gerangel zog sich der kontrollierende Beamte Verletzungen im Bereich des Rückens, Knie und der rechten Hand zu.

nach oben Zurück zum Seitenanfang