Skip to main content

Zeitweise Vollsperrung

Lange Staus nach Unfall auf der A5 bei Kronau

An dem Unfall im Baustellenbereich sind nach ersten Angaben fünf Fahrzeuge beteiligt. Der Verkehr staut sich in beiden Richtungen erheblich.

Das Blaulicht leuchtet bei einem Stau auf dem Dach eines Polizeifahrzeuges. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration

Ein Verkehrsunfall auf der A5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und Kronau hat am Mittwochnachmittag für längere Staus gesorgt. Insgesamt waren an dem Unfall fünf Fahrzeuge beteiligt, eine Frau wurde laut Polizei verletzt ins Bruchsaler Krankenhaus gebracht.

Die Autobahn war nach Polizeiangaben ab kurz nach 14.30 Uhr in Richtung Süden voll gesperrt, nachdem im Baustellenbereich ein Mercedes Sprinter auf einen Hyundai aufgefahren war. Das löste einen Kettenredaktion aus: Der Aufprall war so stark, dass der Transporter auf einen Skoda schleuderte. Der Hyundai wiederum wurde auf ein davorstehendes Auto geschoben, der ein weiteres Fahrzeug beschädigte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 35.000 Euro.

Auf der Autobahn bildete sich zeitweise ein Stau von mehr als zehn Kilometern Länge. Der Verkehr wurde ab 16:10 Uhr schrittweise freigegeben, etwa eine Stunde später konnte der Verkehr wieder auf allen Fahrspuren fließen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang