Skip to main content

Zustand in der Pflege

Warum nicht den Soli für die Pflegekräfte nutzen?

Heike Husband aus Kronau macht sich Gedanken über den akuten Personalmangel unter anderem in Kliniken. Sie pflegt ihren 48-jährigen Mann zuhause und berichtet, wie sie die Coronazeit erlebt.

Pflege im Krankenhaus (Symbolbild) Foto: Oliver Berg/dpa

Heike Husband hat in den vergangenen Monaten viel Zeit in Krankenhäusern und Rehaeinrichtungen verbracht – am Bett ihres Mannes Robert. Zwei Hirnblutungen in rascher Folge krempelte das Leben der Familie mit zwei Kindern im Alter von 12 und 18 Jahren aus Kronau komplett um.

Wochenlange Aufenthalte in verschiedenen Kliniken haben den 48-Jährigen soweit stabilisiert, dass er wieder zu Hause leben kann, wo er von seiner Frau gepflegt wird. Heike Husband hat sich mit der persönlichen Situation arrangiert so gut es geht. Darüber möchte die 45-Jährige nicht klagen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang