Skip to main content

Langes Warten auf die Prüfung

Lockdown bremst Fahrschüler rund um Bruchsal aus - Kosten steigen

Der Lockdown bedeutet für die Fahrschulen rund um Bruchsal Stillstand. Prüfungen, Unterricht und Fahrstunden fallen bis auf Weiteres aus. Und für Fahrschüler wird es jetzt mitunter teuer.

In Not: Für die Fahrschulen sieht es derzeit nicht gut aus. „Wir haben nur Ausgaben, keine Einnahmen“, sagt Karl-Heinz Pfettscher aus Philippsburg. Foto: Swen Pförtner picture alliance/dpa



„Für die Fahrschulen sieht es nicht gut aus. Wir haben nur Ausgaben, keine Einnahmen“, sagt Karl-Heinz Pfettscher von der gleichnamigen Fahrschule in Philippsburg. Die Schüler müssen sich mit der Fortsetzung ihrer Ausbildung gedulden. Abgesehen von der Ausbildung für den ehrenamtlichen Bereich und zu beruflichen Zwecken – etwa als Lkw-Fahrer – ist laut Corona-Verordnung nichts möglich.

Für Gerd Bauer, Fahrlehrer und Geschäftsführer der Fahrschule Debatin in Bruchsal, ist die Verordnung ein herber Rückschlag: „Mitte März bis Mitte Mai 2020 hatten wir ja schon mal acht Wochen lang zu“, sagt er. Aber auch für Fahrschüler wird es jetzt teurer.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang