Skip to main content

Suche am Samstagabend abgebrochen

Mann vermisst: Großeinsatz am Baggersee Untergrombach

Feuerwehr, DLRG und Polizei haben am Samstagnachmittag fieberhaft nach einem 40-Jährigen gesucht, der gegen 13.45 Uhr zuletzt im Wasser gesehen wurde. Der Mann ist seither verschwunden.

Ein 40 Jahre alter Mann ist am Baggersee Untergrombach verschwunden. Foto: Martin Heintzen

Der vermisste 40-Jährige wurde zuletzt kniend im Wasser im Baggersee Untergrombach gesehen. Das berichteten Bekannte des Mannes den Einsatzkräften.

Das Verschwinden des Mannes, der an einer chronischen Erkrankung leiden soll, wurde von seinen drei Bekannten erst zwei Stunden nachdem sie ihn zuletzt im See gesehen hatten, gemeldet. Nach Erkenntnissen der Feuerwehr war die Gruppe alkoholisiert.

Gegen 19 Uhr brachen DLRG und Feuerwehr die Suche am Samstag ab. Foto: Martin Heintzen

Polizei und Feuerwehr sperrten einen Teil des Sees ab und verhängten vorübergehend ein Badeverbot. Die Feuerwehr rückte mit Schlauchbooten aus, und Taucher des DLRG suchten über mehrere Stunden den See ab. Allein 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Einsatzkräfte wissen derzeit nicht, wo der Vermisste Mann sich befindet

Kurz vor 19 Uhr brachen die Trupps die Suche ab. „Ob der Mann inzwischen möglicherweise auf dem Weg nach Hause oder ertrunken ist, wir wissen es nicht“, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Die Bruchsaler Feuerwehr, die gerade die Einweihung ihres neuen Feuerwehrhauses feiern wollte, wurde unterstützt von den Abteilungen Untergrombach und Büchenau.

nach oben Zurück zum Seitenanfang