Skip to main content

Manege bleibt leer

Zirkus Probst kämpft in Oberhausen-Rheinhausen nicht nur mit den Folgen der Pandemie

Seit einem Jahr sitzt der Zirkus Probst beim Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen fest – und kämpft ums finanzielle Überleben. Die Hoffnungen ruhen auf dem Sommer. Doch auch ohne Corona haben es Zirkusse heute schwerer als früher.

Der 33-jährige Gordon Probst und die Tiere des seit 13 Monaten in Oberhausen einquartierten Zirkus Probst warten auf das Ende der Corona-Pandemie. Foto: Kurt Klumpp

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang