Skip to main content

370.000 Euro Schaden

Haus nach Brand in Östringen unbewohnbar

Bei einem Gebäudebrand in Östringen im Landkreis Karlsruhe ist ein Sachschaden von etwa 370.000 Euro entstanden, 20.000 Euro davon an einem Nachbarhaus.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die späten Montagabendstunden an. Foto: Sonia Thome/Einsatz-Report24

Verletzte gebe es nicht, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. „Der Hausbewohner konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.“ Das Haus sei nach dem Brand am Montagabend allerdings unbewohnbar.

Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht, sagte der Sprecher weiter. Das Feuer sei vermutlich durch einen technischen Defekt an einem Ofen ausgelöst worden.

Während des Einsatzes musste die B292 in der Ortsdurchfahrt Östringen für den Verkehr gesperrt werden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz. Die Straßensperrung konnte gegen 22 Uhr wieder aufgehoben werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang