Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Unbekannte entsorgen asbesthaltige Platten in Wald bei Östringen

Die Polizei hat asbesthaltigen Eternitplatten auf einem Waldweg bei Östringen gefunden. Unbekannte hatten den Müll dort einfach hingelegt. Jetzt sammelt die Polizei Hinweise, um die Täter zu ermitteln.

Der Sondermüll ist mitten auf einem Waldweg bei Östringen abgelegt worden.  Foto: Polizeipräsidium Karlsruhe

Nachdem Unbekannte mehrere Eternitplatten auf einem Waldweg zwischen Östringen und Mühlhausen-Rettigheim abgelegt haben, ist der Fachdienst für Gewerbe- und Umweltstraftaten des Polizeipräsidiums Karlsruhe auf der Suche nach Zeugen.

Wie die Karlsruher Polizei mitteilte, hatten die unbekannten Täter die Platten zwischen Dienstag und Mittwoch im Bereich „Hammelsgraben“ auf einem dortigen Waldweg entsorgt. Der Bauschutt war asbesthaltig. Aufgrund der Menge und dem Ort geht die Polizei davon aus, dass der Sondermüll mit einem größeren Fahrzeug oder mit einem Anhänger angefahren wurde. Aufkleber auf den Eternitplatten belegen, dass der Müll aus dem südlichen Rhein-Neckar-Raum stammt.

Zeugen, die die Täter beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Herkunft der Abfälle geben können, werden gebeten, sich tagsüber unter der Nummer (07 21) 6 66 38 02 beim Fachdienst für Gewerbe- und Umweltstraftaten zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang