Skip to main content

Zeugen gesucht

Verfolgungsjagd: Autofahrer gefährdet mehrere Personen in Östringen

Ein junger Autofahrer hat am Sonntag in Östringen die Flucht vor der Polizei ergriffen, nachdem diese ihn kontrollieren wollte. Bei der Verfolgungsjagd gefährdete er mehrere Personen.

Die Polizei hat dem Mann den Führerschein abgenommen. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Bei einer Verfolgungsjagd am Sonntag mit der Polizei in Östringen hat ein 26-jähriger Ford-Fahrer Radfahrer und Fußgänger gefährdet. Grund für die Flucht des 26-Jährigen war der Konsum von Betäubungsmitteln, so die Polizei.

Gegen 13.20 Uhr musste der 26-Jährige mit seinem Ford an einer Ampel in der Hauptstraße in Richtung Angelbachtal warten. Dort wollten die Polizeibeamten den Mann kontrollieren. Daraufhin fuhr dieser aus der Warteschlange an der Ampel heraus und fuhr über die rote Ampel. Dann bog er in die Straße Leiberg ab.

Autofahrer gefährdet Radfahrer auf Feldweg

Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf. Der Ford-Fahrer beschleunigte sein Auto weiterhin und überfuhr mehrere Kreuzungsbereiche ohne seine Geschwindigkeit zu verringern. Danach fuhr er auf einen Feldweg in Richtung Odenheim. Dort kam er ins Schlingern und gefährdete zwei entgegenkommende Radfahrer.

Als der Ford-Fahrer in die Kriemhildstraße einbog gefährdete er zwei Fußgänger. Die zwei Personen musste zur Seite springen um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern.

Danach stellte der junge Mann seinen Wagen auf einem Parkplatz bei der Nibelungenstraße ab und floh zu Fuß in Richtung Odenheim. Die Polizeibeamten konnten ihn nach einer kurzen Verfolgungsjagd einholen. Der junge Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Sein Führerschein musste er der Polizei abgeben.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen oder Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer (0 72 53) 8 02 60 beim Polizeirevier Bad Schönborn melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang