Skip to main content

Relikt aus alten Zeiten

300 Jahre alter Festungskeller in Philippsburg erinnert an die Stadtgeschichte

In Philippsburg gibt es einen großen Keller, das einzige Relikt aus den alten Festungszeiten. Seit 1983 steht die Anlage unter Denkmalschutz. Der Förderverein Festungskasematten kümmert sich um den 300 Jahre alten „Keller unter dem Wall“.

Unter Denkmalschutz: Die Vorstandsmitglieder Wolfgang Bretschneider, Heinz Herberger und Bruno Brogle (von links) besichtigen die Anlage. Foto: Werner Schmidhuber

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang