Skip to main content

Durchschwitzte Betten, hohes Fieber, Isolation

So erlebte ein Huttenheimer seine Corona-Erkrankung

Heute ist Dieter Becker noch vorsichtiger als bisher: Seit er eine heftige Corona-Erkrankung durchgemacht hat, geht der eigentlich sportliche 66-jährige Huttenheimer anders durchs Leben.

Hat’s hinter sich: Seine Corona-Erkrankung ist vorbei, aber Dieter Becker hat noch immer Nachwirkungen. Auf die Schilderung seiner Erlebnisse hat der Huttenheimer viele Reaktionen bekommen. Foto: Martin Heintzen

Mit 66 Jahren, da fängt laut Udo Jürgens angeblich das Leben erst an. Für den Huttenheimer Dieter Becker passt das nicht ganz. Aber sein 66. Geburtstag vor Kurzem war dennoch eine Zäsur. Dieter Becker hat sich mit dem Coronavirus infiziert und sieht seither die Welt aus anderen Augen.

„Das war so weit weg, ich kannte niemanden, der es hatte. Ich hätte nie gedacht, dass es mich treffen könnte“, erzählt der sportliche Rentner im Nachhinein. Heute hat er die Krankheit überwunden, kämpft aber noch mit Nachwirkungen.

Und er hat eine Botschaft: „Es soll mir niemand mehr kommen und sagen, dass das wie eine Grippe ist. Oder dass es nur die Alten trifft.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang