Skip to main content

Arbeitsunfall an einer Reithalle

Mann stürzt in Philippsburg durchs Dach und stirbt

Die Polizei bestätigt: Am Donnerstagmittag starb ein Mann bei einem Sturz durch ein Hallendach in Philippsburg. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Tödlicher Unfall in Philippsburg. Die Rettungskräfte konnten am Ende nichts mehr ausrichten. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Tödlich verletzt hat sich ein Mann bei einem Sturz durch ein Dach in Philippsburg. Der Arbeitsunfall ereignete sich an diesem Donnerstag um 12.45 Uhr. Dies bestätigt die Polizei auf BNN-Anfrage.

Offenbar stürzte der 65-jährige Mann, der privat auf einem Dach der Reithalle gearbeitet hat, durch eine Platte mehrere Meter in die Tiefe. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Im Einsatz waren Rettungskräfte, Notarzt und auch ein Hubschrauber. Der Mann starb aber laut Polizei noch vor Ort.

Vereinsmitglied hat den 65-Jährigen gefunden

Ein Vereinsmitglied hat den 65-Jährigen regungslos auf dem Hallenboden liegend gefunden und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei wollte der 65-Jährige vermutlich kurz nach 12.30 Uhr eine undichte Stelle im Dach der Reiterhalle beseitigen. Dazu begab er sich alleine auf das Dach und trat auf ein Dachsegment ohne Unterstrebung. Dieses gab schließlich nach.

nach oben Zurück zum Seitenanfang