Skip to main content

Ohne Beute geflohen

Räuber bedroht Verkäuferinnen in Bruchsal-Untergrombach mit Schusswaffe

Ein derzeit noch unbekannter Mann hat am späten Samstagabend zwei Verkäuferinnen eines Lebensmittelgeschäfts in Bruchsal-Untergrombach überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht.

Ein derzeit noch unbekannter Mann hat am späten Samstagabend zwei Verkäuferinnen eines Lebensmittelgeschäfts in Bruchsal-Untergrombach überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht. Die Polizei durchsuchte das Geschäft. Foto: Einsatzreport24

Wie die Polizei meldet, ging der Mann die beiden Frauen kurz nach 22 Uhr am Hintereingang des Geschäfts an. Er zwang sie, den Markt in der Joß-Fritz-Straße wieder aufzuschließen und forderte Bargeld. Mit der Waffe in der Hand folgte er den beiden Verkäuferinnen in die Büroräume des Geschäfts. An Geld kam er dort aber nicht.

Im Anschluss floh er ohne Beute und ließ die beiden Verkäuferinnen im Büro alleine. Polizeibeamte durchsuchten den Markt, entdeckten aber keine heiße Spur des Täters. Nach bisherigem Kenntnisstand hat der Mann vermutlich den Markt kurz nach 22 Uhr durch den Hintereingang wieder verlassen - auf dem Weg, durch den er auch hineingekommen war.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat etwas verdächtiges im Bereich des Lebensmittelgeschäfts in der Joß-Fritz-Straße in Untergrombach bemerkt? Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 0721/666-5555.

Täterbeschreibung

Der Täter wird vo der Polizei wie folgt beschrieben: -männlich, etwa 1,80 m groß, geschätztes Alter 45 Jahre, breite athletische Statur, rundes Gesicht, vermutlich russischer Akzent, trug grüne Wollmütze, schwarze schalartige Gesichtsbedeckung, bekleidet mit schwarzer Hose und schwarzer Jacke, hatte eine weiße Stofftüte bei sich und hielt eine schwarze Schusswaffe in der linken Hand.

nach oben Zurück zum Seitenanfang