Skip to main content

Herbstaktion der Schausteller gestartet

Riesenrad dreht in Bruchsal ab sofort seine Runden

Der „Bruchsaler Herbst“ ist am Freitag gestartet. Bis zum 1. November soll dieser zusätzliche Laufkundschaft in die Innenstadt locken. Highlight ist das 36 Meter hohe Riesenrad an dem abends 32.000 LED-Lichter leuchten.

Das Riesenrad in Bruchsal. Foto: Eva-Maria Schauer

Die Aktion der Schausteller soll Leben in die Stadt und damit Laufkundschaft in die Geschäfte bringen. Das Riesenrad steht für vier Wochen am Kübelmarkt . Bei der Fahrt können Besucher Bruchsal von oben sehen, wie den Marktplatz oder die Kirchtürme der Stadt.

Familie Pfahl aus Heidelsheim ist begeistert.

Gerade hat die Familie die erste Fahrt im neuen Bruchsaler Riesenrad am Otto-Oppenheimer-Platz hinter sich gebracht. „Super“, sagen die Kinder. „Meh wie schee“, findet die Oma. Bis in die Pfalz und zum neuen Feuerwehrturm reichte der Blick. „Und die Leute waren klein wie Playmobilmännchen“, erzählt die Tochter.

Für Kunden gibt es Bonuskarten

Eröffnung geglückt, trotz leichten Nieselregens. Den kirchlichen Segen spendete der katholische Stadtpfarrer Benedikt Ritzler. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick freute sich, dass sich wieder was bewegt in der Stadt. Die Einzelhändler wollen an ihre Kunden Bonuskarten für das Rad verteilen.

Testfahrt mit kirchlichem Segen: Pfarrer Benedikt Ritzler, OB Cornelia Petzold-Schick (rechts) und die Wirtschaftsförderin Birgit Welge waren eine der ersten Gäste. Foto: Martin Heintzen

Rund um das Riesenrad soll es zahlreiche Aktionen wie eine Weinprobe in der Gondel, einen Familientag oder eine Stadtführung mit anschließendem Blick von oben geben. Der reguläre Preis beträgt fünf Euro für Erwachsene und drei für Kinder.

https://www.facebook.com/watch/?v=376047570232616

Um auch die anderen Teile der Innenstadt in den „Bruchsaler Herbst“ miteinzubeziehen, hat beim Modehaus Jost die Schaustellerfamilie Alt einen Imbiss- und einen Süßwarenstand aufgestellt.

Das Bruchsaler Rad, das zuletzt in Reutlingen aufgestellt war, betreibt die Schaustellerfamilie Göbel aus Worms auf eigene Kosten. Zuletzt stand bei den Heimattagen 2015 ein Riesenrad in Bruchsal - damals vor dem Amtsgericht.

Service

Täglich von 11 bis 20 Uhr soll sich das Rad beim Kübelmarkt drehen. Um jederzeit mögliche Infektionen nachverfolgen zu können, müssen alle Mitfahrer ihre Kontaktdaten hinterlassen. Die Gondeln werden nach jeder Fahrt desinfiziert und die Zahl der Mitfahrer von sechs auf vier reduziert. Nur in der Gondel dürfe man die Maske weglassen.

BNN

nach oben Zurück zum Seitenanfang