Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Schuss oder Stein? Unbekannte zielen in Bruchsal auf Stadtbahn

War es ein Schuss oder der kräftige Wurf mit einem Stein? Am Mittwochabend haben Unbekannte auf die Scheibe einer Stadtbahn gezielt und diese beschädigt. Die Bundespolizei ermittelt und sucht nach Zeugen.

Unter Beschuss: Unbekannte haben am Mittwochabend eine Stadtbahn bei Bruchsal ins Visier genommen. Foto: Alàbiso Gustavo

Es könnte ein Schuss gewesen sein oder der Wurf mit einem Stein: Am Mittwochabend haben bislang Unbekannte eine Stadtbahn der Linie 32 angegriffen.

Ein 62-jähriger Mann, der selbst in der Bahn saß, hatte sich als Zeuge gemeldet. Demnach war die Stadtbahn gegen 17.30 Uhr gerade zwischen dem Bruchsaler Bildungszentrum und dem Bahnhof unterwegs, als ein noch unbekannter Gegenstand die Scheibe traf.

Verletzt wurde bei dem Angriff niemand, erklärte die Bundespolizei auf BNN-Nachfrage. Es entstand ein Loch in der Scheibe in der Größe von etwa 1,5 bis zwei Zentimetern. Spinnennetzförmig sei die Scheibe dann innerlich gesplittert.

Der Zeuge hat laut Polizei dem Fahrer der Stadtbahn Bescheid gegeben, der das Fahrzeug noch bis in den Bruchsaler Bahnhof fuhr. Dort blieb es erstmal stehen und konnte nicht weiterfahren.

Zwei Gleise im Bahnhof waren kurzzeitig gesperrt

Die für die Bahnstrecke zuständige Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, ist auf Spurensuche gegangen, hat aber noch keine heiße Spur. Noch ist völlig unklar, warum jemand auf die Stadtbahn zielte. Ebenso unklar ist die Höhe des Schadens. Zur Untersuchung wurden zwei Gleise im Bahnhof kurzzeitig gesperrt. Erst im August hatte man es in Karlsruhe mit schweren Fälle von Vandalismus zu tun. Damals haben Unbekannte auf die Glasscheiben an Haltestellen geschossen und eine Spur der Verwüstung im Stadtgebiet hinterlassen.

Zeugenaufruf

Die Bundespolizei sucht Zeugen für die Bruchsaler Tat. Sie können sich unter der Telefonnummer (0721) 120160 melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang