Skip to main content

Zweigeteiltes Kunstgewächs

„Spargelwahlkreis“: Warum Bruchsal und Schwetzingen für die Bundestagswahl vereint sind

Seit 2002 gibt es bei Bundestagswahl den „Spargelwahlkreis“ für die Gebiete um Bruchsal und Schwetzingen. Doch weil der Raum zweigeteilt ist, sind die gemeinsamen Interessen gering.

Bruchsal und Schwetzingen verbindet im Alltag nicht viel - außer vielleicht der Spargel. Der gibt dem künstlich erzeugten Wahlkreis auch seinen Namen. Foto: Marijan Murat/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang