Skip to main content

Anzeige

Stadtwerke Bruchsal liefern Energie auch in die Region

Faire Strompreise für alle - das ist das Ziel der Stadtwerke Bruchsal. Deshalb beliefert der Netzbetreiber auf Wunsch auch Kunden aus dem Bruchsaler Umland mit Strom. Der Wechsel zu den Stadtwerken Bruchsal ist ganz einfach online möglich.

Stahlkoloss bei Nacht: Das Hochspannungsnetz dient der Versorgung größerer Gebiete. Foto: tw

Die Stadtwerke Bruchsal zu bewerben, hieße, Eulen nach Athen zu tragen. Will sagen: Das braucht es eigentlich nicht! Zumindest in Bruchsal und den Stadtteilen gehören die weißen Stadtwerke-Einsatzfahrzeuge mit der charakteristischen Folierung, unter anderem dem blau-roten Logo und dem markanten Slogan „Energie. Lebensqualität. Mobilität.“, zum Stadtbild wie die Obervorstadt, die Peterskirche, das Jagdschlösschen Belvedere, das Damianstor oder das Barockschloss, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Erste Anlaufstelle für Kunden: das Servicecenter der Stadtwerke Bruchsal. Foto: ysw

„Die Stadtwerke“ in der Schnabel-Henning-Straße, an Bruchsals 1a-Adresse für faire Energie, sind eine feste Größe in der Stadt und dem Umland. Unter ihrem Dach, früher am Messplatz, heute im Herzen der Bahnstadt, sind ein moderner, innovativer und vielseitiger Energie-Dienstleister, ein Schwimmbad- und Saunabetreiber sowie ein ÖPNV-Anbieter zu Hause.

Die Stadtwerke beliefern selbstverständlich die Haushalte in Bruchsal rund um die Uhr mit Strom, Erdgas und Wärme, versorgen sie darüber hinaus – bis auf Büchenau – mit weichem Trinkwasser.

Sie verbinden die Kernstadt und die Stadtteile dank „max“, dem Stadtbus, über ein bewährtes Rendezvous-System miteinander.

Fahrspaß mit „moritz“: Den E-Roller kann man per App reservieren - und schon geht’s los! Foto: tw

Als Konsortialpartner des „zeozweifrei“-Carsharings und Betreiber von „moritz“, dem E-Roller für Bruchsal und die Umlandgemeinden, sind sie so etwas wie Pioniere der E-Mobilität sowie der dazugehörigen Ladeinfrastruktur und bewegen die Menschen in Bruchsal und der Region.

Die Stadtwerke haben des Weiteren die Photovoltaik und die Fernwärme in der Stadt – und damit die Stadt auf ihrem Weg zur „zeozweifreien Kommune“ – maßgeblich vorangebracht. Kommt also der Strom ganz profan aus der Steckdose, wird er in der Regel von den Stadtwerken Bruchsal geliefert.

Veranstaltungen, wie die einmal im Jahr stattfindende freitägliche „Brusl Night“, auch bekannt als „Brusl leuchtet“, wären ohne den Strom des Netzbetreibers Stadtwerke nicht mehr als ein „Black Friday“.

Immer auf Achse: Die Stadtwerke sorgen jederzeit dafür, dass die Stromversorgung in der Region rund läuft. Foto: tw

In der Region sieht das gegebenenfalls – derzeit noch – anders aus. Bisher hat sich der Bruchsaler Netzbetreiber auf die Stromversorgung des eigenen Netzgebietes konzentriert – und nur auf Anfrage Strom auch via Durchleitung an Adressen außerhalb Bruchsals geliefert. Die Zeiten ändern sich. Die Konkurrenz, die bekanntlich das Geschäft belebt, schläft nicht.

Interessierte Kunden aus den Umlandgemeinden, die beim Stadtwerke-Kundenservice anrufen, persönlich im Servicecenter in der Schnabel-Henning-Straße oder in der Hoheneggerstraße nachfragen, sind erstaunt, wenn sie erfahren, dass die Belieferung ihrer Haushalte auch in der Region um Bruchsal herum selbstverständlich jederzeit möglich ist.

Elektromobilität war nie einfacher. Über die E-Ladesäulen der Stadtwerke kann das Fahrzeug schnell und einfach geladen werden. Foto: tw

Mit dem „billigen Jakob“, den fliegenden Stromhändlern, die dauerhaft nach Schnäppchen suchende Verbraucher mit ruinösen Wechselprämien locken, die aber, wenn es Probleme gibt, nur sehr schwer bis gar nicht erreichbar sind, können und wollen sich die Stadtwerke nicht vergleichen. Ihr Alleinstellungsmerkmal sind nicht die billigen, sondern die fairen Preise.

Stadtwerke sind in der Region verwurzelt

Energie mit Bestpreisabrechnung: Die Preise der Stadtwerke sind gut, regional und vor allem fair. Im Preis enthalten sind:

  • Mitarbeiter, die mit Bruchsal und der Region vertraut sind, weil sie selbst hier in der Nachbarschaft, bisweilen Tür an Tür mit ihren Kunden leben,
  • der Kundenservice vor Ort,
  • der 24/7 erreichbare Entstördienst,
  • die Kooperation mit und Beauftragung von lokalen bis regionalen Handwerksbetrieben und Baufirmen,
  • die Unterstützung von lokalen Sportvereinen,
  • ein Arbeitgeber für Bruchsal und die Region,
  • die Ausbildung und Beschäftigung von jungen Menschen, die in einen soliden Beruf mit Zukunft streben,
  • Investitionen in lokale bis regionale Nachhaltigkeitsprojekte,
  • Ökostromprodukte ohne Aufpreis,
  • Re-Investitionen von Gewinnen in Bruchsal und die Region etc.

„Energie. Lebensqualität. Möbilität“: Dem haben sich die Stadtwerke Bruchsal verschrieben. Foto: tw

Die Stadtwerke Bruchsal haben sich übrigens auch die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, kurz: die SDGs (Sustainable Development Goals), auf die Fahnen geschrieben. Der Nachhaltigkeitsgedanke im Handeln der Stadtwerke nimmt auch angesichts der bereits jetzt schon deutlich spürbaren Auswirkungen des Klimawandels einen immer größeren Raum ein.

Zeit für Stromwechsel

Das neue Jahr steht gewissermaßen bereits in den Startlöchern, da wäre es doch Zeit für gute Vorsätze, wie zum Beispiel den Wechsel zum fairen Stromtarif der Stadtwerke Bruchsal – selbst oder gerade wenn man in der Region um Bruchsal zu Hause ist. Den Wechsel kann man übrigens persönlich von zu Hause aus, ganz einfach online hier vornehmen. Damit es auch morgen noch heißen kann: Energie. Lebensqualität. Mobilität. – für alle!

Mehr Infos zu den Stromtarifen der Stadtwerke Bruchsal gibt’s hier.

nach oben Zurück zum Seitenanfang