Skip to main content

Spielzeit bis zum 25. Juli

Freiluft-Theater in Bruchsal: Die Badische Landesbühne und das Exil-Theater kooperieren

Die Inzidenzwerte sinken und die Zuversicht der Bruchsaler Theaterleute steigt, dass die beiden Stücke gespielt werden können, die sie für das Sommertheater geprobt haben. Begonnen wird mit Shakespeares „Listige(n) Weiber von Windsor“ und danach ist „Amphitryon“ von Molière dran.

Vorstellungen unter freiem Himmel: Die Kooperation zwischen der BLB und dem Exil-Theater sehen Intendant Carsten Ramm (links) und Bernhard Wendel, der Erste Vorsitzende des Vereins, als Win-win-Situation. Foto: Margrit Csiky

„Endlich wieder spielen“, freuen sich aber auch die Techniker der Badischen Landesbühne (BLB), die die neue Open-Air-Spielstätte hinter dem Bruchsaler Exil-Theater in der Straße Am Alten Güterbahnhof 12 für die Vorstellungen der beiden Sommerstücke vorbereiten.

Bühne und Besucherstühle stehen

Die Freilichtbühne steht, die Besucherstühle sind ausgepackt, ein Unterstand für die Technik und ein weiterer für den Kartenverkauf sind aufgebaut.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang